my-fav-report Ein Magazin wie kein anderes
my-fav-report Ein Magazin wie kein anderes

Tierquälerei in niedersächsischen Hähnchenmastbetrieben

Video beweist, welche systematische Grausamkeit gegenüber den Tieren bei Wiesenhof und Rothkötter vorherrscht

Hallo,

 

 

vor einigen Wochen gelang es unseren Ermittlern von Animal Equality erneut, Tierquälerei in niedersächsischen Hähnchenmastbetrieben aufzudecken. Die dokumentierten Betriebe sind Zulieferer von Wiesenhof und Rothkötter: die beiden marktführenden Geflügelproduzenten in Deutschland.

 

Die Aufnahmen offenbaren, welche systematische Grausamkeit gegenüber den Tieren hier vorherrscht: Regelmäßig werden hier Küken lebendig entsorgt, zudem treiben Fang-Trupps die Masthühner vor der Schlachtung mit Tritten zusammen. Die panischen Tiere werden an ihren Beinen in Transportkisten geschleudert - unter der Gefahr schwerer Verletzungen.

 

Dies ist bereits das zweite Mal innerhalb weniger Monate, dass Animal Equality solche Zustände in der deutschen Hähnchenmast an die Öffentlichkeit bringt. Deshalb fordern wir vom niedersächsischen Landwirtschaftsminister Christian Meyer: Die Politik muss endlich aktiv werden. Sie muss diese systematische Grausamkeit gegen Tiere in der Hähnchenmast unterbinden.

 

Es ist inakzeptabel, dass in einem Land, das von sich behauptet, Tierschutz groß zu schreiben, regelmäßig Tiere lebendig entsorgt, geworfen und getreten werden. Und es ist ebenfalls nicht zu akzeptieren, dass Aufnahmen solcher tierquälerischer Praktiken vorliegen, aber die Politik weiterhin wegschaut.

Kurt-Ingo, bitte unterstützen Sie uns dabei, die Tierqual in der Hähnchenmast zu beenden.

 

Unterzeichnen Sie unsere Petition an Landwirtschaftsminister Meyer und bekunden Sie somit:

 

Es gibt in Deutschland keinen Platz für das systematisierte Leid, das Millionen von Masthühnern für den Profit von Unternehmen wie Wiesenhof und Rothkötter jeden Tag erfahren.

 

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung!

 

Ria Rehberg
Ko-Vorsitzende von Animal Equality

 

Dezember 2018

aktuelle Besucherzahl:

Hättest Du das von   my-fav-report gedacht?

Vom 12. April 2016 bis 30. Dezember  2018 besuchten uns

180.354  Leser

Zitat des Tages
„Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.“
Georg Christoph Lichtenberg
Physiker, Schriftsteller, Satiriker
 Mitgliedsnummer  103046

Das Schlimmste, was Dir passieren kann, ist an einen Menschen zu geraten, der durch seinen Egoismus andere Menschen verletzt, verarscht und kaputt macht, sich dabei gut fühlt und sich keiner Schuld bewußt ist - Menschen dieser Art, kann man nur wünschen, dass sie an einen noch egoistischeren Menschen kommen, um das zu erfahren, was sie anderen damit antun.

Mitgliedsnummer:

103046

my- fav-report  

Das Internet-Magazin

Ein Magazin wie kein anderes

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen.

Klicken Sie auf das Logo und Sie kommen auf die Originalseiten

my-fav-report 

Allgäustr. 15 A

88138 Sigmarszell

Rufen Sie einfach an:

08388 - 8709907 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mitgliedsnummer:

103046

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freier Autoren Verlag