my-fav-report Ein Magazin wie kein anderes
my-fav-report Ein Magazin wie kein anderes

Zoo Zajac

Tierschutzbund kritisiert Dokusoap über Duisburger Zoohandlung
Das ist der Zoohändler Norbert Zajac - FOTO: dpa, skm

Der Duisburger Zoohändler Norbert Zajac bekommt eine eigene Dokusoap bei Sat.1. Tierschützer sind empört, weil Zajacs Geschäft exotische Tiere wie große Reptilien, Erdmännchen oder Affen verkauft. 

Die vierteilige Sendung "Norberts Zoo", die Einblicke in das Geschäft gibt, startet am Mittwoch um 22.30 Uhr. Der Deutsche Tierschutzbund kritisiert das Projekt. "Mit seinem Zoogeschäft verfolgt Norbert Zajac ein fragwürdiges Konzept: exotische Tiere bietet er quasi für jedermann zum Kauf an", sagt Marius Tünte, Pressesprecher des Deutschen Tierschutzbundes. Darunter große Reptilienarten, wie Spornschildkröten, Tigerpythons oder Bindenwarane, die sich bereits zuhauf in Auffangstationen befänden. Oder Tiere mit besonderen Haltungsansprüchen, wie Erdmännchen, Weißbüscheläffchen oder Gürteltiere.

"Die Tierhandlung mit ,Erlebnischarakter' weckt Begehrlichkeiten und gibt einigen Menschen das Gefühl, außergewöhnliche Tiere einfach im Wohnzimmer halten zu können - ein fataler Irrtum, denn die Tiere haben hohe Ansprüche an Haltung, Ernährung und Klima", so Tünte. Viele dieser exotischen Tiere vegetierten dann später in tierschutzwidrigen Haltungseinrichtungen, in Wohn- oder Kinderzimmern dahin.

Zudem sei der Handel mit exotischen Tieren oft mit Artenschutzproblemen verbunden. Ebenso kritisiert der Tierschutzbund den Verkauf von Hundewelpen, den Zajac vor ein paar Jahren wieder eingeführt hatte, obwohl sich der Rest des deutschen Zoofachhandels davon distanziert hatte.

Quelle: RP

Am 01.02. startete Sat1 eine vierteilige Dokusoap mit dem Titel "Norberts Zoo" über die "größte Zoohandlung der Welt" Zoo Zajac in Duisburg.

"Zoo Zajac" steht schon seit Jahren in der Kritik von Tierfreunden. In dieser Zoohandlung werden nicht nur exotische Tiere mit hohen Ansprüchen an ihre Haltung - wie z.B. Faultiere und Affen - verkauft, sondern auch Hundewelpen.   

Tiere sind keine Ware! Exotische Tiere haben in deutschen Wohnzimmern nichts verloren! Die Tierheime und Auffangstationen sind voll von ihnen. Auch klassische "Heimtiere" wie Kaninchen und Meerschweinchen werden oft unter grausamen Bedingungen "produziert", wie PETA im Jahr 2015 aufdeckte. 

Und auch der "beste Freund des Menschen", der Hund, hat in einem Zooladen nichts zu suchen. Einen Hundewelpen sollte man wohl überlegt bei einem seriösen Züchter kaufen, der die für die Rasse erforderlichen Gesundheitsuntersuchungen durchführt, die Welpen artgemäß sozialisiert und den Welpenkäufer kompetent betreut. Die Tierheime quellen über von Hunden, die unüberlegt angeschafft wurden. 

Durch die Sat1 Sendung "Norberts Zoo" wird dem Zuschauer suggeriert, dass Tiere eine Ware sind, die jederzeit verfügbar ist und nach Belieben angeschafft werden kann. Die fragwürdige Haltung von exotischen Tieren wird glorifiziert, ebenso wie der Handel mit Hundewelpen. Dadurch wird die seit Jahren stattfindende Aufklärungsarbeit durch Tierschutzorganisationen weit zurückgeworfen und die unüberlegte Anschaffung von Tieren gefördert. 

Deshalb fordere ich Sat1 auf, die Ausstrahlung dieser Sendung umgehend zu stoppen, da sie die Würde des Tieres verletzt und gegen die ethischen Grundsätze des Tierschutzgedankens verstößt! 

JAugust 2018

aktuelle Besucherzahl:

Hättest Du das von   my-fav-report gedacht?

Vom 12. April 2016 bis 30. Dezember  2018 besuchten uns

180.354  Leser

Zitat des Tages
„Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.“
Georg Christoph Lichtenberg
Physiker, Schriftsteller, Satiriker
 Mitgliedsnummer  103046

Das Schlimmste, was Dir passieren kann, ist an einen Menschen zu geraten, der durch seinen Egoismus andere Menschen verletzt, verarscht und kaputt macht, sich dabei gut fühlt und sich keiner Schuld bewußt ist - Menschen dieser Art, kann man nur wünschen, dass sie an einen noch egoistischeren Menschen kommen, um das zu erfahren, was sie anderen damit antun.

Mitgliedsnummer:

103046

my- fav-report  

Das Internet-Magazin

Ein Magazin wie kein anderes

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen.

Klicken Sie auf das Logo und Sie kommen auf die Originalseiten

my-fav-report 

Allgäustr. 15 A

88138 Sigmarszell

Rufen Sie einfach an:

08388 - 8709907 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mitgliedsnummer:

103046

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freier Autoren Verlag