my-fav-report Ein Magazin wie kein anderes
my-fav-report Ein Magazin wie kein anderes

Online-Appell: IKEA hat sein Tierschutz-Versprechen gebrochen

Hallo liebe Leserinnen und Leser,

 

 

wussten Sie, dass IKEA mit seinen Restaurants zu den größten Gastronomieunternehmen in Deutschland und Europa gehört? Im Jahr 2011 hat das Unternehmen einen Tierschutzpreis für die Ankündigung erhalten, seine Tierschutzstandards für Masthühner anzuheben und diesen Schritt bis spätestens Ende 2016 umzusetzen. Diesem Versprechen ist IKEA allerdings bis heute nicht nachgekommen.

 

Kurz gesagt: Wir finden es untragbar, sich zuerst mit Preisen auszeichnen zu lassen und dann seiner Selbstverpflichtung nicht nachzukommen. Deshalb haben wir einen Online-Appell an IKEA gestartet. Unterzeichnen bitte auch Sie.

Ausführlicher: Die internationale Tierschutz-organisation Compassion in World Farming (CIWF) vergibt Auszeichnungen an Unternehmen, die ihre Tierschutzstandards anheben. Die Unternehmen müssen sich um die Preise bewerben und schriftlich bestätigen, dass sie erhöhte Standards bereits erfüllen oder spätestens innerhalb von fünf Jahren umsetzen werden. IKEA hat diesen Prozess durchlaufen und eine Auszeichnung dafür erhalten.

Man kann es begrüßen oder kritisch sehen, wenn Tierschutzorganisationen Unternehmen Preise verleihen. Ganz unabhängig davon finden wir: Wenn ein Unternehmen sich erfolgreich um eine Auszeichnung bewirbt, dann muss es auch seinen Teil der Vereinbarung einhalten. Sehen Sie das auch so?

 

Dann unterzeichnen Sie unseren Appell an IKEA.

Konkret hatte sich das Unternehmen dazu verpflichtet, die Besatzdichten zu reduzieren, nicht auf Qualzuchten zu setzen und den Hühnern Beschäftigungsmaterial bereitzustellen. Stattdessen ist unser Stand der Dinge, dass die meisten Hühner für die IKEA-Restaurants und -Shops unter den üblichen grausamen Bedingungen der Massentierhaltung gemästet und geschlachtet werden.

 

Fordern Sie gemeinsam mit uns IKEA auf, seinem Versprechen nachzukommen und das zu ändern.

Mahi Klosterhalfen
Herzliche Grüße
Ihr


Mahi Klosterhalfen | Geschäftsführer
Albert Schweitzer Stiftung für uns

JAugust 2018

aktuelle Besucherzahl:

Hättest Du das von   my-fav-report gedacht?

Vom 12. April 2016 bis 30. Dezember  2018 besuchten uns

180.354  Leser

Zitat des Tages
„Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.“
Georg Christoph Lichtenberg
Physiker, Schriftsteller, Satiriker
 Mitgliedsnummer  103046

Das Schlimmste, was Dir passieren kann, ist an einen Menschen zu geraten, der durch seinen Egoismus andere Menschen verletzt, verarscht und kaputt macht, sich dabei gut fühlt und sich keiner Schuld bewußt ist - Menschen dieser Art, kann man nur wünschen, dass sie an einen noch egoistischeren Menschen kommen, um das zu erfahren, was sie anderen damit antun.

Mitgliedsnummer:

103046

my- fav-report  

Das Internet-Magazin

Ein Magazin wie kein anderes

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen.

Klicken Sie auf das Logo und Sie kommen auf die Originalseiten

my-fav-report 

Allgäustr. 15 A

88138 Sigmarszell

Rufen Sie einfach an:

08388 - 8709907 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mitgliedsnummer:

103046

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freier Autoren Verlag