my-fav-report Ein Magazin wie kein anderes
my-fav-report Ein Magazin wie kein anderes

Neueste Aufnahmen zeigen lebende Tiere, die bei Bewusstsein zerstückelt und geköpft werden! Stoppen wir endlich die Folter in Schlachthäusern 

Liebe Avaazerinnen und Avaazer,

mutige Aktivisten haben in Schlachthöfen versteckte Kameras installiert -- die Aufnahmen zeigen lebende Tiere, die bei Bewusstsein zerstückelt und geköpft werden!

Es ist wissenschaftlich bewiesen, dass viele Tiere die gleichen Emotionen und Wahrnehmungen haben wie Kleinkinder. Zeit also, diese grausame Folter zu stoppen.

Die Undercover-Aufnahmen haben Frankreich und Israel dazu gezwungen, Videoüberwachung in Schlachthöfen vorzuschreiben -- und zwar rund um die Uhr. Diese geniale Strategie können wir jetzt in alle Welt tragen. Wenn wir alle dazu beisteuern, kauft Avaaz Kameras und finanziert Undercover-Journalisten, um Aufnahmen zu machen und mit riesigen Enthüllungskampagnen an die Presse zu gehen. So könnten wir die Regierungen dazu bringen, diese Qual zu verbieten und die Tiere zu schützen. 

Eine Kuh, die mit Todesangst und Schmerz in den Augen brutal gefoltert wird. So ein Anblick bricht einem das Herz. Dabei würde es nur Sekunden dauern, sie zu betäuben. Doch um schneller zu schlachten und ein bißchen mehr zu verdienen, passiert das nicht -- es ist unmenschlich und muss aufhören.

In Frankreich haben Aktivisten Kameras in angeblich "tierfreundlichen" Schlachthöfen installiert und gezeigt, dass die Tiere vorher nicht einmal betäubt wurden. Die schockierenden Szenen haben eine landesweite Kampagne losgetreten und zu dem Beschluss geführt, Videoüberwachung vorzuschreiben, wo Tiere gezüchtet und für ihr Fleisch getötet werden. Die Aufnahmen müssen von Tierschutzexperten ausgewertet werden!

Ob wir Fleisch essen oder nicht: Diese Art von Gesetz verhindert unnötige Gewalt UND sorgt dafür, dass unsere Lebensmittel aus sicheren (und vernünftigen) Schlachthöfen kommen.

Wenn wir diesen Plan schnell umsetzen, können wir das gleiche Gesetz EU-weit einführen und dann auch in den USA, Kanada und dem Rest der Welt für mehr Tierschutz sorgen. Mit ein paar Kameras und der Unterstützung von Journalisten und Tierschutzorganisationen können wir loslegen -- wenn jeder von uns heute einen kleinen Betrag spendet! 

Mit jedem Schritt in Richtung eines humanen Umgangs mit Tieren schaffen wir eine Welt, in der Mensch und Natur wieder in Einklang gebracht werden. Unsere Kampagnen haben große Naturflächen für Elefanten und Orang-Utans gerettet, den Walfang deutlich gedrosselt und die Folter von Hunden bekämpft. Dies ist unsere Chance, auf rechtlichem Wege die Qual der Tiere zu beenden, die von uns Menschen am meisten ausgebeutet werden.

Mit Hoffnung und Respekt für jedes Mitglied dieser wunderbaren Bewegung

Emma, Alice, Nataliya, Danny, Luca und das ganze Avaaz-Team


WEITERE INFORMATIONEN

So grausam quälen Schächter Pferde und Kühe (Stern)
http://www.stern.de/genuss/essen/schlachthaus-in-frankreich--so-grausam-quaelen-schlachter-tiere-6507550.html

Frankreich plant Videoüberwachung in Schlachthöfen (SWR)
http://www.swr.de/swraktuell/frankreich-plant-videoueberwachung-in-schlachthoefen/-/id=396/did=18820276/nid=396/1ie6a95/

Dezember 2018

aktuelle Besucherzahl:

Hättest Du das von   my-fav-report gedacht?

Vom 12. April 2016 bis 30. Dezember  2018 besuchten uns

180.354  Leser

Zitat des Tages
„Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.“
Georg Christoph Lichtenberg
Physiker, Schriftsteller, Satiriker
 Mitgliedsnummer  103046

Das Schlimmste, was Dir passieren kann, ist an einen Menschen zu geraten, der durch seinen Egoismus andere Menschen verletzt, verarscht und kaputt macht, sich dabei gut fühlt und sich keiner Schuld bewußt ist - Menschen dieser Art, kann man nur wünschen, dass sie an einen noch egoistischeren Menschen kommen, um das zu erfahren, was sie anderen damit antun.

Mitgliedsnummer:

103046

my- fav-report  

Das Internet-Magazin

Ein Magazin wie kein anderes

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen.

Klicken Sie auf das Logo und Sie kommen auf die Originalseiten

my-fav-report 

Allgäustr. 15 A

88138 Sigmarszell

Rufen Sie einfach an:

08388 - 8709907 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mitgliedsnummer:

103046

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freier Autoren Verlag