my-fav-report Ein Magazin wie kein anderes
my-fav-report Ein Magazin wie kein anderes
Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt

Das System der Putenmast ist so grausam.  Wir ziehen vor Gericht

Wenn Sie als Pute für die Massentierhaltung auf die Welt gekommen wären, dann hätte Sie folgendes Schicksal erwartet: Als Küken wäre Ihnen der Schnabel ohne Betäubung teilamputiert worden. Sie wären mit tausenden Artgenossen in dunkle, stinkende Hallen gesperrt worden, wo Sie außer Fressen und Trinken nichts zu tun gehabt hätten. Dadurch wären Sie aggressiv geworden und Sie und Ihre Artgenossen wären regelmäßig aufeinander losgegangen.

Nach wenigen Monaten Mast wären Sie so schwer geworden, dass Sie sich kaum noch auf Ihren eigenen Beinen hätten halten können. Durch das ständige Liegen auf Fäkalien hätten Sie schmerzhafte Entzündungen bekommen. Eines Tages hätte Sie ein Fangtrupp gegriffen, in eine Kiste gestopft und Sie wären zu einem Schlachthof transportiert worden. Dort wären Sie kopfüber in einen Metallbügel gehängt und durch ein Elektrowasserbad gezogen worden. Mit etwas Glück hätten Sie vom Rest der Schlachtung nichts mehr mitbekommen.

Das System der Putenmast ist so grausam, dass viele Fachleute nicht wissen, an welchen Stellen man ansetzen könnte, um die Leiden wirkungsvoll zu lindern. Wir sind über die Jahre zu dem Schluss gekommen, dass die bescheidenen Anforderungen des Tierschutzrechts in der Putenhaltung durchgängig und weit unterschritten werden. Die Zustände sind so gravierend, dass die Putenmast entweder abgeschafft oder völlig neu aufgezogen werden muss, um nicht mehr gegen geltendes Recht zu verstoßen.

Die Beweislage dafür ist inzwischen so stark, dass wir vor Gericht ziehen wollen. Gemeinsam mit Ihnen wollen wir eine Klage finanzieren, die wahrscheinlich über drei Instanzen gehen wird. Ein mühseliger und teurer Weg, doch die Chancen stehen außerordentlich gut, dass wir danach in ganz Deutschland völlig andere Regeln für die Putenmast haben werden.

Können Sie helfen, die Klage zu finanzieren?

Diese Klage soll die bislang größte Tierschutz-Verbandsklage werden. Packen wir es an!

Mahi Klosterhalfen
Danke und herzliche Grüße
Ihr

Mahi Klosterhalfen | Geschäftsführer
Albert Schweitzer Stiftung für unsere Mitwelt

PS: Ob groß oder klein -
wirklich jeder Beitrag für die Puten-Klage hilft!

JAugust 2018

aktuelle Besucherzahl:

Hättest Du das von   my-fav-report gedacht?

Vom 12. April 2016 bis 30. Dezember  2018 besuchten uns

180.354  Leser

Zitat des Tages
„Man sollte nie so viel zu tun haben, dass man zum Nachdenken keine Zeit mehr hat.“
Georg Christoph Lichtenberg
Physiker, Schriftsteller, Satiriker
 Mitgliedsnummer  103046

Das Schlimmste, was Dir passieren kann, ist an einen Menschen zu geraten, der durch seinen Egoismus andere Menschen verletzt, verarscht und kaputt macht, sich dabei gut fühlt und sich keiner Schuld bewußt ist - Menschen dieser Art, kann man nur wünschen, dass sie an einen noch egoistischeren Menschen kommen, um das zu erfahren, was sie anderen damit antun.

Mitgliedsnummer:

103046

my- fav-report  

Das Internet-Magazin

Ein Magazin wie kein anderes

Wenn sich eine Rechtsprechung entwickelt, die nichts mehr zu tun hat mit den moralischen Empfindungen der Bürgerinnen und Bürger, dann verliert die Justiz ihren Anspruch Urteile “Im Namen des Volkes” zu sprechen.

Klicken Sie auf das Logo und Sie kommen auf die Originalseiten

my-fav-report 

Allgäustr. 15 A

88138 Sigmarszell

Rufen Sie einfach an:

08388 - 8709907 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Mitgliedsnummer:

103046

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Freier Autoren Verlag